- DJK-Sportverband Diözesanverband Münster
Willkommen beim
DJK DIÖZESANVERBAND MÜNSTER
Über uns



Vereinsbesuche



Newsletter Anmeldung

Eine kurze E-Mail genügt:
Jetzt anmelden!



Über 100 Jahre DJK – ein Verband mit Geschichte

1900- 1920: Die Gründungszeit

1900 In dem 1896 gegründeten Jungmännerverband und in den bestehenden Gesellen- und Arbeitervereinen des Bistums Münster gründen sich Turn- und Spielabteilungen.

1910 Es bilden sich auch im Bistum Münster auf örtlicher Ebene Spielrunden und Spielgemeinschaften, die zu Sportfesten zusammenkommen.

1914 Es bildet sich ein größerer Verband unter dem Namen Rhein/Ruhr, nachdem sich am Niederrhein und im Raum Köln Spielgemeinschaften gebildet haben.

1918 Kaplan Roter ruft ehemalige Abteilungen zusammen und bildet eine erste Organisation für den gesamten Bistumsbereich.
 

1919 Gründung des Kreisverbandes Ruhr-Ems in Verbindung mit dem Erzbistum Paderborn mit den Gauen Rhein-Ruhr in Duisburg, Mark in Dortmund und Münsterland in Münster. Im Gau Münsterland bilden sich Bezirke: Rees/Borken - Münster - Steinfurt/Tecklenburg - Lüdinghausen - Beckum - Coesfeld/Ahaus - Recklinghausen zu Mark. 

1920 September - Gründung der "Deutschen Jugendkraft, Reichsverband für Leibesübungen in katholischen Vereinen", zu Würzburg unter der Leitung von Generalpräses Mosterts. Der Kreis Rhein/Weser (Umbenennung) ist eine Gründungssäule. Überall im Bistum gründen sich neue Abteilungen.