DJK Diözesanverband Münster Impressum Datenschutz Kontakt
DJK-Sportverband Diözesanverband Münster
Da ist Leben drin!
In über 70 Vereinen - sportlich.christlich.bewegt.

Sicherer SpORT

Prävention von
Grenzüberschreitungen und sexualisierter Gewalt im Sport

„Ist mein Kind im Verein sicher?“ fragen sich Eltern und Erziehungsberechtigte.
„Darf ich zur Teambesprechung noch in die Mannschaftskabine?“ fragen sich Trainer.

Um Unsicherheiten und Ängsten vorzubeugen, müssen wir auf allen Ebenen offen über das Thema Sexualität, sexualisierte Gewalt und Grenzüberschreitungen im Sport sprechen.

Der DJK-Sportverband Diözesanverband (DV) Münster setzt sich dafür ein, dass Sport mit einem guten Gefühl und in einem sicheren Umfeld getrieben werden kann.

Wir machen uns stark für einen sicheren SpORT.

Wir schaffen sicheren SpORT!

„Sport, Glaube und Gemeinschaft- das sind die drei Säulen der DJK. Jeder Einzelne wird bei uns als selbstbestimmter, lernender Mensch betrachtet, dessen Würde wir mit Achtung und Respekt begegnen. Denn jeder Mensch ist uns wertvoll.“
(Leitbild des DJK-Sportverbandes Diözesanverband Münster e.V.)

Wir setzen uns ein!

• Grenzüberschreitungen verstehen wir nicht erst dann, wenn der Übergriff strafrechtlich verfolgbar ist. Sie fangen bereits dort an, wo die individuellen Grenzen der Einzelnen überschritten werden.

• Eine Kultur der Achtsamkeit, der Wertschätzung und des Hinsehens sind Grundlagen für eine gute und effiziente Präventionsarbeit. Wir setzen uns für Werte im Sport ein und stehen für Toleranz, Würde, Hilfe, Verantwortung!

• Prävention geht alle etwas an! Übergriffe werden von Tätern bewusst geplant. Erst wenn Täter-, und Handlungsdynamiken bekannt sind und von allen ernst genommen werden, können Absichten und Taten frühzeitig aufgedeckt werden.

• Sport ist wichtig! Kinder und Jugendliche lernen durch sportliche Aktivitäten Gefühle und Berührungen bewusst wahrzunehmen, kennenzulernen und zu schärfen. Sport kann konkrete Erfahrungen leisten: Was sind positive und negative Berührungen und wie kann ich zwischen ihnen differenzieren.

• Wir wollen unsere Mitglieder stärken, sie informieren und für das Thema sexualisierte Gewalt sensibilisieren.

• Wir setzten das Thema „Kinderschutz“ aktiv um. In Anlehnung an die Präventionsordnung des Bistums Münster unterstützen und schulen wir unsere Vereinsmitglieder. Die Schulung ist für unsere DJK-Vereine kostenlos.

• Das Thema Grenzüberschreitungen ist in Form einer 6-Stunden Schulung in der Übungsleiter-C Ausbildung verankert.

• Wir haben das Thema Kinderschutz in unserem Leitbild und unserer Satzung etabliert.

• Wir sind Ansprechpartner für unsere Vereine. Wir unterstützen und beraten sie in allen Fragen rund um das Thema Grenzüberschreitungen und zu unserem Präventionskonzept.

Das Institutionelle Schutzkonzept (ISK) des DJK-Sportverbandes Diözesanverband Münster ist seit dem 25. September 2018 durch Vorstandsbeschluss in Kraft.

Das ISK wurde in Kooperation mit den hauptberuflichen Mitarbeitenden der DJK Geschäftsstelle, der DJK Sportjugend sowie der Präventionsstelle des Bistums Münster erarbeitet und veröffentlicht.

Der DJK-Sportverband DV Münster sieht es es als seine Aufgabe, die Prävention sexualisierter Gewalt in seine DJK-Vereine zu tragen und dort zu etablieren.
Jeder Sportverein kann in der Präventionsarbeit einen wirkungsvollen Beitrag leisten! Der DJK-DV Münster hat eine Arbeitshilfe entwickelt mit der den Vereinsverantwortlichen ein transparentes und gut strukturiertes Werkzeug an die Hand gegeben wird, um ein Institutionelles Schutzkonzept für den eigenen Verein zu erstellen.

Das ISK des DJK-Sportverbandes Diözesanverband Münster findet ihr im Bereich Downloads.

Für die Erstellung eines ISKs für euren eigenen Verein haben wir eine Arbeitshilfe erarbeitet, die wir euch gerne zur Verfügung stellen. Anruf oder E-Mail genügt. 

Warum ist es für euren Verein sinnvoll und wichtig, sich mit dem Thema (sexualisierte) Gewalt auseinander zu setzen und eine Präventionsschulung für Mitglieder, Übungsleitende und Funktionäre anzubieten?

Sexualisierte Gewalt ist ein aktuelles Thema!
Gewalt gegen Kinder und Jugendliche, egal um welche Art von Gewalt es sich handelt, ist ein Thema, das uns in der Arbeit mit Heranwachsenden immer wieder begegnen kann. Der Sport birgt mit all seinen Facetten einige Besonderheiten.

Neben Gemeinschaftserlebnissen, Freundschaften und der Chance zur Selbstverwirklichung bieten sportliche Aktivitäten „grundsätzlich ein positives Potential zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen. Sie bieten wichtige Gelegenheiten zum Kompetenzerwerb und fördern die Selbstbehauptungskompetenzen und die Persönlichkeitsentwicklung von jungen Menschen. Um diesen wertvollen Entfaltungsbereich für Kinder und Jugendliche zu schützen, sind die Bedingungen für das potenzielle Auftreten von sexualisierter Gewalt im Sport genau zu analysieren. So gibt es im Feld des Sports verschiedene Situationen, die sex. Gewalt begünstigen können.“ (Deutsche Sportjugend (dsj) im DOSB e.V., 2013, S. S.13)

In unseren Präventionsschulungen bekommt ihr umfangreiche Informationen zum Thema „(Sexualisierte) Gewalt gegen Kinder und Jugendliche“, ihr erhaltet Handlungsempfehlungen und bekommt Verfahrenswege aufgezeigt, wie ihr angemessen reagieren können, wenn ihr von einem Verdacht auf (sexualisierte) Gewalt erfahrt oder diesen vermutet.

Warum ist es für euren Verein so wichtig sich mit diesem Thema auseinander zu setzen?
Durch die Fortbildungen aller Mitarbeitenden und ehrenamtlich Tätigen vermittelt ihr, dass euch der Schutz der Kinder und Jugendlichen am Herzen liegt, dass ihr dies als selbstverständlichen Auftrag in eurem Tun betrachtet. Durch die Sensibilisierung und das Wissen schafft ihr die Voraussetzung, mögliche Verdachtsfälle frühzeitig zu erkennen und konsequent handeln zu können. Wir beschäftigen uns in den Schulungen daher intensiv mit einem angemessenen Umgang von Nähe und Distanz in der Arbeit mit Minderjährigen, um euch Sicherheit im Umgang mit Heranwachsenden (wieder) zu geben.

Wir kommen gerne in euren Verein und führen Präventionsschulungen durch.
Sprecht uns an!

Bundesweit und regional gibt es eine Vielzahl von Beratungsstellen und Ansprechpartner zum Thema Grenzüberschreitungen und sexualisierte Gewalt. Sprecht uns an.

Vertraulich

Unsere Fachkraft für Prävention vermittelt euch entsprechende Ansprechpartner.

Wir haben nicht nur ein offenes Ohr!

DJK-Sportverband Diözesanverband Münster e.V.
0251 - 609 229 24
praevention@djk-dv-muenster.de


 

  • Hilfe könnt ihr anonym und kostenlos von montags bis samstags von 14-20 Uhr bei der Nummer gegen Kummer bekommen: www.nummergegenkummer.de Tel: 0800 1110333

  • Anonyme und kostenfreie Hilfe sowie die Möglichkeit einer Mail- und Chatberatung erhaltet ihr bei der Telefonseelsorge: www.telefonseelsorge.de Tel: 0800-1110111 oder 0800-1110222

  • Das Hilfeportal „Sexueller Missbrauch“ ist eine bundesweite, kostenfreie und anonyme Anlaufstelle für Betroffene von sexueller Gewalt, für Angehörige sowie Personen aus dem soz. Umfeld von Kindern: www.hilfeportal-missbrauch.de  Tel: 0800-2255530

  • Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt für Jugendliche ab 14 Jahren, Frauen und Männer: Zartbitter Münster e.V.: www.zartbitter-muenster.de  Tel: 0251-4140555

Beratungsstellen für Kinder, Jugendliche und Familien:

  • Kinderschutzbundambulanz DRK Münster
Melcherstraße 55
48149 Münster
Telefon 0251 418540
Fax 0251 4185426
kinderschutzambulanz@DRK-muenster.de
www.drk-muenster.de

  • Deutscher Kinderschutzbund Rheine e.V.
An der Stadtmauer 9
48431 Rheine
Telefon 05971-91439-0
Fax 05971-91439-33
info@dksb-rheine.de
www.dksbrh.de

Bei Fragen zur Vorbeugung und Vermeidung sexueller Gewalt:
Bischöfliches Generalvikariat
Stabstelle Prävention
Domplatz 27
48143 Münster
www.praevention-im-bistum-muenster.de

Präventionsbeauftragte für das Bistum Münster:
Beate Meintrup
Telefon 0251 17011
meintrup-b@bistum-muenster.de

Ann-Kathrin Kahle
Telefon 0251 17010
kahle@bistum-muenster.de

Ansprechpersonen bei Verdacht auf sexuellen Missbrauch (Bistum Münster)
Bernadette Böcker-Kock
Telefon: 0151 63404738

Bardo Schaffner
Telefon: 0151 43816695

ISK - Institutionelles Schutzkonzept des DJK-Sportverbandes DV Münster e.V.

Formular/ Beschwerde - Grenzüberschreitung/ sexualisierte Gewalt im Sport